Archiv der Kategorie: Förderverein

Stuttgarter Chortage 2018 – Angebote für Eltern und Kinder

Stuttgarter Chortage 2018Der Förderverein der Schwabschule unterstützt in vielfältiger Weise die Chöre der Schwabschule wie auch die Instrumentalgruppen. Dabei werden wir kräftig vom Wilhelm-Hauff-Chorverband sowie vom Schwäbischen Chorverband und der Sängerjugend Stuttgart unterstützt.

Alle paar Jahre finden dazu die Stuttgarter Chortage mit vielen Konzerten und Workshops statt.

Hier wird es für Eltern und Kinder der Schwabschule interessant. Den Informationsflyer haben wir neben dem Lehrerzimmer / Rektorat der Schwabschule für Sie zur Mitnahme ausgelegt. Ansonsten können Sie den Flyer der Chortage hier runterladen.

Im Rahmen der Chortage gibt es ein reichhaltiges Angebot an Workshops für Eltern mit Kindern fast aller Altersgruppen als da wäre:

Eltern Kind Musik      Für Eltern mit ganz kleinen Kindern

Musikalische Früherziehung mit Eltern  Für Eltern mit Kindern 4-6 Jahre

Mitmachstunde für KiGA-Kinder  Percussion aller Art, Spaß garantiert …

Mitmachstunde für Schulkinder 7-10 Jahre – Thema wie in der anderen Mitmachstunde

Für Chorsänger unter den Eltern der Schwabschule sind vielleicht die Kurse zur Stimmbildung interessant. Aber auch die verschiedenen Konzerte sind einen Besuch wert!

Unser Tipp: Wenn Sie Interesse an den Angeboten haben und direkt über die Seite der Stuttgarter Chortage buchen, übernimmt der WHCV die Vorverkaufsgebühren für Sie.

Mitgliederversammlung des Fördervereins 2018

Liebe Mitglieder des Fördervereins und interessierte Eltern,

am 15. Januar 2018 veranstalten wir ab 19.30 Uhr die nächste Mitgliederversammlung des Fördervereins der Schwabschule. Wir haben schon eine Vorankündigung an die Mitglieder per Mail versendet – auf diesem Weg auch an jene welche keine E-Mail-Adresse angegeben haben.

Genaueres erfahren die Mitglieder aus einer weiteren Mail, bzw. per Post gegen Jahresende. Eltern die noch nicht Mitglieder sind aber sich informieren möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen. In diesem Fall bitten wir um Voranmeldung um den Platzbedarf abschätzen zu können.

Ein Danke an die Beteiligten

Wer den ersten Auftritt des Schwabschulchors beim Bürgerfest Stuttgart-West erleben durfte – und auch des Elternchors – hatte großen Spaß daran. Die Kinder selbst waren ebenso begeistert wie aufgeregt und haben ihre Sache hervorragend gemacht, sei es der Chor, die Flöten- oder Bläser-AG als auch die Perkussionisten aus den vierten Klassen.

Der neu gegründete Elternchor hat für nur viermaliges Proben einen reifen Auftritt präsentieren können und zurecht Applaus eingeheimst.

Wir danken allen Kindern, Eltern, Helfern, insbesondere unserer Schulleiterin Frau Tull, welche sich unermüdlich auch für die musische Seite der Erziehung und Bildung einsetzt, Frau Zanker und Frau Pirrotta, welche sich mit nicht selbstverständlichem und großem Einsatz der Kinder annehmen.

Wir freuen uns, unsere ideelle und finanzielle Unterstützung der vielfältigen Projekte der Schwabschule auf diese schöne Weise umgesetzt zu sehen. Gerne bis zum nächsten Mal!

Elternabend und Lernbegleitung zweimal Audio

Der SWR bietet immer wieder einmal  ein  Bildungsthema. Dieses Wochenende waren es gleich zwei Themen, die im Rahmen der morgendlichen “ Wissen / Aula“-Reihe die Thema Elternabend und Lernbegleitung behandelten. Diese Themen können, wer nicht gerne am Computer sitzen mag, auch aufs Handy heruntergeladen werden und z.B. auf dem Weg zur Arbeit gehört werden.

Der erste Beitrag beschäftigt sich mit der aktuell zahlreichen Ratgeberliteratur zum Thema Elternabend die mit Begriffen wie „Schlachtfeld“ und „How to survive Elternabend“ aufwarten können. Der SWR macht hier einen kleinen Faktencheck und kommt zu einem ähnlichen Ergebnis wie es die meisten Eltern kennen dürften, jedenfalls an unserer Schwabschule: Die beschworene Polarität zwischen Eltern- und Lehrkörperpositionen besteht eher nicht und erst recht nicht in der Schärfe die einem die Ratgeberliteratur nahelegen will.

Link zum Nachhören und Herunterladen: SWR 2: Albtraum Elternabend

Der nächste Vortrag beschäftigt sich etwas einseitig- aber dadurch nicht weniger interessant – mit den Gefahren der neuen Lernkultur, die so neu nicht ist. Es wird, verkürzt zusammengefasst, die zunehmende Wortgewalt der Bildungspläne und ihre immer kleinere Auswirkung beklagt,  frei nach dem Motto: Der Berg kreißte und gebar eine Maus.   Die stete Vereinfachung der Bildungspläne birgt nach dem Autor die Gefahr, dass unsere Kinder nicht mehr genug lernen.

Link zum Nachhören und Herunterladen: SWR 2: Lernen ohne Lehrer, Abgründe neuer Lernkultur

Wir wünschen viel Vergnügen und Anregung für eigene Diskussionen.

Rätsel der Woche

So, die ersten Wochen des neuen Schuljahrs sind nun schon vergangen – ein wenig Routine ist

Was ist das ?

Was ist das ?

eingekehrt, aber mit dem frischen Schuljahr sind auch neue Hoffnungen verbunden. Neben diesen gibt es aber auch neue Sachen für die Schwabschule vom Förderverein – diesmal bezogen auf den Chor, eigentlich: die Chöre und deren Instrumentenbegleitung.

Wir haben nun – zum Beginn des Chorjahres- einen Beschluss der letzten Mitgliederversammlung umgesetzt und dem Chor ein paar Dinge zur Verfügung gestellt:

12 Noten- und Textständer
2 Chorleiterpulte
3 Begleitgitarren nebst Zubehör

Die Kinder haben bisher ihre Noten bzw. Texte in der Hand gehalten. Das geht zwar auch, aber nicht jedes Kind hatte ein gesondertes Blatt, so dass es schwierig wurde wenn mehr als zwei Kinder in ein Blatt schauen wollten. Ausserdem ermüdet es wenn man ein Blatt lange halten muss und man kann sich nicht so gut auf das Singen konzentrieren, jedenfalls nicht unbedingt in dem Alter.

Entsprechend haben die Chorleiter/Innen zwei Pulte erhalten, damit sie die beide Hände beim Dirigieren frei haben. Zur üblichen Schulausstattung für den Musikunterricht gehört das nicht.

Es gibt regelmässig drei Schüler, welche den Chor bzw. die Chöre auf der Gitarre begleiten. Diese haben bisher – neben ihren Schulsachen – jede Woche ihre eigenen Gitarren mitgebracht. Das ist jedesmal ein erheblicher Aufwand und Anstrengung. Das wollen wir den Kindern erleichtern. Stimmgeräte und Ersatzsaiten sind ebenfalls in den Gitarrentaschen – welche ausser für Auftritte – in der Schule verbleiben und damit wäre das Rätsel gelöst.

 

 

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Fördervereins,

wir werden am 13.01. 2016 gegen 19.30 Uhr in der Schwabschule die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins abhalten. Mitglieder des Fördervereins werden  rechtzeitig per Mail oder Post informiert, auch über die anstehenden Themen. Genaueres in den nächsten Wochen. Wenn Sie selbst eine Anregung für ein Thema haben, zögern Sie nicht uns diese per Mail oder Post mitzuteilen.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen 🙂 gerne auch von interessierten Eltern. Wir würden uns dann über eine kurze Info freuen ob Sie kommen können bzw. wollen oder nicht damit wir den passenden Raum belegen können. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend aber immer bereichernd.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Reichhardt
1. Vorsitzender

 

Stimmbildung in den Chören der Schwabschule

Nach langer Suche ist es uns gelungen, eine hervorragende Persönlichkeit für die Stimmbildung unserer Chöre zu gewinnen. Mit Frau Pirrotta, einer engagierten, klassisch ausgebildeten Sängerin und Instrumentalistin, werden wir die für die gesangliche Entwicklung des Chors wichtige Stimmbildung ausbauen.

Frau Pirrotta wird sich einmal wöchentlich einer kleineren Gruppe von Chorsängern und -sängerinnen widmen. Ziel ist es, mit der Stimm- und damit verbundenen Gehörbildung der Kinder die gesanglichen Fähigkeiten zu erkennen und nach Möglichkeit auch zu erweitern. Im Wechsel sollen alle Chorkinder – immer wieder – in den Genuß dieser besonderen Fördermaßnahme kommen.

Die Kosten hierfür übernimmt der Förderverein der Schwabschule.

Förderverein und Elternbeirat unterstützen „Peter und der Wolf“ Projekt

Elternbeirat und Förderverein unterstützen mit beachtlichen Beträgen den Konzertbesuch der Schwabschulkinder (alle Klassen) am 17.11.2015 bei den Stuttgarter Philharmonikern. Dadurch war es möglich, den Preis der Vorstellung fast zu halbieren. Dieses Ereignis, ein klassisches Konzert live zu hören, ist nicht nur eine schöne Erfahrung, sondern auch im Rahmen der musikalischen Bildung sehr lehrreich und wird im jeweiligen Unterricht angemessen vor- und nachbereitet werden.
Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß beim Konzertbesuch!

Schulfest – (fast) nur schön

Das Wetter war der Schwabschule wieder einmal gnädig – strahlender Sonnenschein und (sehr viel) Wind.

9:00 Uhr: Langsam immer zahlreicher trudelten unglaublich viele Helfer/innen im Schulhof ein, waren im Handumdrehen mit dem Aufbau fertig und mussten sich bis zum Start um 11:00 gedulden. Bis dahin konnte, wer wollte, beobachten wie der Kuchenberg stetig anwuchs.

Schulfest2015

Foto: Ibo Tekin

Kurze Einstimmung durch einen mitreißenden Chor – der uns zwischendurch immer wieder bedachte – dann die Ehrungen … Und davon gab es viele in diesem Jahr: Erste, zweite und dritte Plätze im Mathe-Känguru, Bundesjugendspiel-Ehrenurkundler/innen, die Schul- und Klassensieger/innen aus dem Vorlesewettbewerb und die Minimarathonsiegerinnen und -sieger (mit der schnellsten ersten Klasse in Stuttgart!). Individuelle Leistungen in den Bereichen ‚Musik/Performance‘ und ‚Kunst‘ wurden dieses Jahr zum ersten Mal besonders gewürdigt – schon vor dem Fest mit einer Ausstellung und ‚Ehrenbuttons‘.

Darüber hinaus durften wir unsere neue Hausmeisterin herzlich willkommen heißen und uns endlich einmal ausführlich bei unserer Schulsekretärin bedanken! Auch unsere, nach einem Jahr schon alteingesessene, Schulsozialarbeiterin wurde erstmals im Schulfestrahmen vorgestellt.
Und schließlich wurde auch unsere Schulleiterin, Frau Bergemann, mit einem kleinen Blumenstraß überrascht.

Gleichzeitig traurig und trotzdem natürlich hochverdient, der Ruhestand dreier langjähriger und hochgeschätzter Lehrerinnen. Mit ihnen geht ein liebgewonnener Teil unserer Schwabschule. In genau dieser Situation war besonders schön zu beobachten, wie gut die Zweierteams aus Lehrerkollegium und Schülerhaus-Team die Spielstationen aufgebaut und betrieben haben. Eine unglaubliche Vielzahl unterschiedlichster Spielideen waren durch einen Laufzettel verbunden, den viele der Kinder begeistert füllten.
Abgerundet wurde das Fest durch den Besuch vieler ehemaliger Schüler/innen, Eltern und unseres geschätzten Herrn Möhrle.

Wie der Beginn, so der Abbau – in umgekehrter Reihenfolge: Zügig und dann langsam immer ruhiger.
Danke allen, die das Fest möglich gemacht haben – das ist schon fast die ganze Schule (natürlich inklusive Schülerhaus!).
Viele gesunde, glückliche Jahre den verabschiedeten Lehrerinnen, verbunden mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.
Allen die ‚bleiben müssen‘ eine erholsame Ferienzeit und einen kraftvollen Start in ein mit Sicherheit ereignisreiches Schuljahr 2015/16.