Archiv der Kategorie: Schülerhaus

Schwabschulkinder betreiben Stadtteilforschung – update

Update 07.04.2017:
Der 5. Blogbeitrag zu den Kinderstadtteilforschern ist erschienen.
Die kleinen Forscher haben inzwischen gemeinsam mit Flüchtlingskindern aus der direkten Nachbarschaft der Friedensschule die Schulumgebung erkundet. Am jährlichen ‚Parking Day‘ waren sie mit einer Straßenbemal-Aktion beteiligt. Und schließlich kam die Polizei auf den Schulhof, um den richtigen Umgang mit Inline-Skates und Rollern zu zeigen (inkl. Geschwindigkeitsmessanlage und professioneller ‚Fallschule‘).

Hier der Projekt-Hintergrund (Beitrag von Januar 2016):
Seit etwa zwei Jahren erforschen Schwabschulkinder ihren Stadtteil – unterstützt von Erzieherinnen des Schülerhauses, insbesondere Martina Joos (Projektleiterin),  Szabina Baranyai, Gesine Marquardt und Dragana Wetzstein (Hausleitung). Sowie dem Initiator des Projekts, Herrn Fröschle vom Fraunhofer IAO, der glücklicherweise auch Schwabschul-Papa ist.

Projektauftakt war 2014 mit kindgerechter Grundlagenvermittlung im Stuttgarter Rathaus und dem anschließenden ‚Forscherseminar‘. Nach einigen Übungsrunden ging es schon im selben Jahr an die ersten großen Aufgaben: ‚Meine Lieblingsorte im Stuttgarter Westen‘ und ‚Die gefährlichsten Orte im Westen‘.
2015 war dann das Jahr der Aktionen. Nach ‚Spielplatztest – Nutzwert und Physik‘ und ‚Kleine Architekturkunde in Stuttgart‘ – zusammen mit dem Stadtlabor der Landeshauptstadt Stuttgart – wandelten sich die Forscher mit dem ‚Kreativwettbewerb zum Bismarckplatz‘ zu Bürgerbeteiligten und brachten sich aktiv in den Sanierungsprozess ‚Stuttgart 28‘ ein. Dazu zählt auch die ‚Beforschung der Geschwindigkeitstafeln‘ direkt vor dem stark befahrenen Hofeingang der Schwabschule im 2. Halbjahr 2015. Etwa um dieselbe Zeit wurde dieser Teil der Schwabstraße in das Sanierungsgebiet S28 mit aufgenommen und die Stadtteilforscher waren auf der Höhe der Zeit.

Wer mehr über die Kinderstadtteilforscher erfahren möchte, dem seien wärmstens Herrn Fröschles oben verknüpfte Blogbeiträge auf den Seiten des Fraunhofer IAO empfohlen. Voller Engagement ist  dort der Werdegang des Projekts beschrieben. Frei nach Johann Wolfgang von Goethe … „Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche zu erforschen und das Unerforschliche zu verehren.“ – Wobei sich die Stadtteilforscher natürlich auf das Erforschliche konzentrieren.

Bei dieser professionellen Vielfalt bleibt uns nur Staunen, Begeisterung und ein herzliches Dankeschön an alle Projektbeteiligten – wir hoffen auf viele weitere Forschungs- und Beteiligungsergebnisse in der gerade beginnenden ‚heißen Phase‘ von S28 in der Elisabethenanlage.

Schülerhaus-Urban-Gardening wird ausgebaut

Kinder des Schülerhauses gärtnern seit 2015 auf dem Bismarckplatz.
Mit Hilfe der Erzieherinnen und Erzieher des Schülerhauses, des Amts für Umweltschutz, der Naturschutzstiftung Rosina und Franz Greiling und des Garten-, Friedhofs- und Forstamts wird das Projekt jetzt, unter Leitung der Umweltberaterin und -pädagogin Elisabeth Schiller, ausgeweitet.
Wer möchte, kann sich in einem Artikel der Stuttgarter Zeitung weiter informieren.

Verabschiedung Frau Marquardt

Am 23.10. haben wir uns mit einem Blumenstrauß von Frau Marquardt verabschiedet.

Abschied Fr Marquardt Okt 2015Für die liebevolle Betreuung unserer Kinder, ihren unermüdlichen Einsatz, ihre Kooperationsbereitschaft und ihre erfolgreiche und engagierte (Aufbau-)Arbeit im Schülerhaus-Team danken wir ihr noch einmal ganz herzlich im Namen aller Schülerhaus-Eltern und des Elternbeirats. Für Ihre berufliche und private Zukunft wünschen wir ihr das Allerbeste und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Ab sofort ist Frau Wetzstein für die Teamleitung im Schülerhaus verantwortlich. Nachdem wir im letzten Jahren bereits sehr angenehm mit dem ‚Team Marquardt-Wetzstein‘ zusammenarbeiten durften, freuen wir uns sehr auf die weiterhin gute Zusammenarbeit und die offene und positive Kommunikation.

Rebecca Mehne – Schülerhausbeauftragte
Martin Schick – Elternbeiratsvorsitzender

Einschulung 2015-16

Über 80 Erstklässlerinnen und Erstklässler wurden am Samstag in die Schwabschule eingeschult. Die Feier fand erstmals im großen Bürgersaal statt, der noch größer hätte sein dürfen.

Nach einem Eröffnungslied des Schwabschulchors begrüßte Herr Henzler-Hübner Kinder und Angehörige. So verschieden wie die Schultüten, die stolz in die Höhe gereckt wurden, seien auch die Kinder – zum großen Gewinn für die Klassen und die Schule, so der Kern von Herrn Henzler-Hübners Ansprache.

Einschulung, Bürgerzentrum West

Foto: Arndt Bär

Organisatorisches und Choreinlagen wechselten ab, bis alle Klassen schließlich, samt ihren Klassenlehrerinnen und Erzieher/innen, auf dem Weg in die Schwabschule waren. Für Schülerinnen und Schüler begann mit der Schnupperstunde der ‚Ernst des Lebens‘, die Erwachsenen durften sich beim Willkommenscafé, das traditionell von den neuen zweiten Klassen ausgerichtet wird, kurzzeitig entspannen. Die ganze Zeit über standen Herr Henzler-Hübner und die Schülerhausleitung für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Ihnen und den Eltern der zweiten Klassen herzlichen Dank!

Schulfest – (fast) nur schön

Das Wetter war der Schwabschule wieder einmal gnädig – strahlender Sonnenschein und (sehr viel) Wind.

9:00 Uhr: Langsam immer zahlreicher trudelten unglaublich viele Helfer/innen im Schulhof ein, waren im Handumdrehen mit dem Aufbau fertig und mussten sich bis zum Start um 11:00 gedulden. Bis dahin konnte, wer wollte, beobachten wie der Kuchenberg stetig anwuchs.

Schulfest2015

Foto: Ibo Tekin

Kurze Einstimmung durch einen mitreißenden Chor – der uns zwischendurch immer wieder bedachte – dann die Ehrungen … Und davon gab es viele in diesem Jahr: Erste, zweite und dritte Plätze im Mathe-Känguru, Bundesjugendspiel-Ehrenurkundler/innen, die Schul- und Klassensieger/innen aus dem Vorlesewettbewerb und die Minimarathonsiegerinnen und -sieger (mit der schnellsten ersten Klasse in Stuttgart!). Individuelle Leistungen in den Bereichen ‚Musik/Performance‘ und ‚Kunst‘ wurden dieses Jahr zum ersten Mal besonders gewürdigt – schon vor dem Fest mit einer Ausstellung und ‚Ehrenbuttons‘.

Darüber hinaus durften wir unsere neue Hausmeisterin herzlich willkommen heißen und uns endlich einmal ausführlich bei unserer Schulsekretärin bedanken! Auch unsere, nach einem Jahr schon alteingesessene, Schulsozialarbeiterin wurde erstmals im Schulfestrahmen vorgestellt.
Und schließlich wurde auch unsere Schulleiterin, Frau Bergemann, mit einem kleinen Blumenstraß überrascht.

Gleichzeitig traurig und trotzdem natürlich hochverdient, der Ruhestand dreier langjähriger und hochgeschätzter Lehrerinnen. Mit ihnen geht ein liebgewonnener Teil unserer Schwabschule. In genau dieser Situation war besonders schön zu beobachten, wie gut die Zweierteams aus Lehrerkollegium und Schülerhaus-Team die Spielstationen aufgebaut und betrieben haben. Eine unglaubliche Vielzahl unterschiedlichster Spielideen waren durch einen Laufzettel verbunden, den viele der Kinder begeistert füllten.
Abgerundet wurde das Fest durch den Besuch vieler ehemaliger Schüler/innen, Eltern und unseres geschätzten Herrn Möhrle.

Wie der Beginn, so der Abbau – in umgekehrter Reihenfolge: Zügig und dann langsam immer ruhiger.
Danke allen, die das Fest möglich gemacht haben – das ist schon fast die ganze Schule (natürlich inklusive Schülerhaus!).
Viele gesunde, glückliche Jahre den verabschiedeten Lehrerinnen, verbunden mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.
Allen die ‚bleiben müssen‘ eine erholsame Ferienzeit und einen kraftvollen Start in ein mit Sicherheit ereignisreiches Schuljahr 2015/16.

short cuts – Geheimwege durch den Westen

8 Nachmittage lang zeigten Schwabschülerinnen und Schwabschüler ihre liebsten und geheimsten (Schul-)Wege durch den Stuttgarter Westen. Begleitet wurden sie dabei von den Hamburger Künstlern Daniel Ladnar und Esther Pilkington – es waren deren erster Workshop mit Schülern.

Unterstützt wurde das Projekt vom städtischen Kulturamt, dem Bezirksbeirat West, sowie der Westendapotheke und der Kunstpension Anna Ohno.

Ein ausführlicher Bericht findet sich bei den Stuttgarter Nachrichten.