Archiv der Kategorie: Schule

Bürgerfest

Bereits zum 3. Mal durfte die Schwabschule bei der Eröffnung des tollen Bürgerfestes in und um das Bürgerzentrum West herum dabei sein. Vielen Dank, Herr Möhrle, dass wir wieder willkommen waren!
Es war ein wunderbarer Auftritt….  

Die vielen Kinder des Chores der Klassen 2-4, die Flöten-AG, die Bläser-AG, unsere Tuba,  die Streichergruppe, die Trommler – alle waren wie immer engagiert und voller Freude dabei.
Der Elternchor hat uns erneut Gänsehaut beschert und das gemeinsame Musizieren bleibt allen Beteiligten im Herzen.
Danke an alle, die uns immer wieder unterstützen!!!!

Unser Schulfest am 11.05.2019

Mit unserem Schwabschul-Lied „Die Schwabschule singt“ eröffneten unsere 180 Chorkinder, unsere Flöten-AG und die gesamte Schulgemeinde unser Schulfest! Kaum waren die ersten Töne zu hören, blickte auch schon die Sonne mit voller Kraft hinter den Wolken hervor.  
Danach ging es für die Kinder zu den Spielestationen in und um die Schule herum. Viele schöne Begegnungen, viele nette Gespräche, Freude bei Kindern und Erwachsenen. Es war ein wunderbares Fest!

Ganz herzlichen Dank an den Elternbeirat für die Organisation von Essen und Trinken, Süßistand und den vielen helfenden Elternhänden für blitzschnellen Auf- und Abbau, an das Kollegium für die Ideen, die Planung, die schönen Angebote und vieles mehr!

Minimarathon 2018 Auftakt

Die Pfingstferien sind gerade erst zu Ende gegangen, trotzdem findet sich eine große Gruppe hoch motivierter Läuferinnen und Läufer am Kräherwald ein.

Minimarathon 2018 Trainingstermin 1 von 4

Professioneller Gedankenaustausch kurz vor dem Start .-)

Diesmal wird der Ablauf ein anderer sein – wir starten sofort und laufen locker zum Aufwärmtraining. Erst danach beginnt die eigentliche Runde durch den Wald – mit Slalomlauf wie zu alten Zeiten. Am Ende der Runde dehnen und der letzte Anstieg zum Parkplatz. Geschafft!

Von wegen, es folgen zwei Runden auf der Tartanbahn, auch diesmal mit ‚klein gegen groß‘. Wie letztes Jahr startet dabei ‚klein‘ mit einer halben Runde Vorsprung und war komischerweise auch schon wieder schneller … .-)

2. Trainingstermin am 10.06.

Kinderreporter aus der Schwabschule

Wir, die Klasse 4c der Schwabschule, nahmen an einem besonderen Medienprojekt teil. Wir waren Kinderreporter an den „Stuttgarter Kinderfilmtagen“. Bevor wir aktiv wurden, trafen wir uns jeden Montag für zwei Stunden und erhielten Workshops. Dabei lernten wir, welche Frageformen die besten sind, wie die Technik funktioniert und vieles mehr. Hierzu wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt: Die Fernsehreporter und die Radioreporter. Nach einer intensiven Lernphasen durften wir vom 5.12- 10.12.2017 vor Ort das Gelernte umsetzen. Wir interviewten Schauspieler, Produzenten, Gäste und die Veranstalter. Am Sonntag, den 10.12.2017 fand der Abschluss mit einer Preisverleihung in der Volkshochschule statt. Auch wir durften auf die Bühne und erzählten von unserer Arbeit. Auch die Beiträge der Fernsehreporter wurden gezeigt.

Am Mittwoch, den 13.12.2017, hieß es Bühne frei für die Radioreporter. Hierzu gingen wir in das Freie Radio für Stuttgart und machten eine Live-Sendung über die „Stuttgarter Kinderfilmtagen“. Die Moderatoren waren die Radioreporter. Es wurden die Beiträge der Radioreporter abgespielt und für Zwischendurch gab es noch von uns ausgesuchte Musik.

Für uns war es eine tolle Erfahrung und Spaß hatten wir dazu auch noch.

Hier könnt ihr euch die Radiosendung anhören.

Viel Spaß dabei.

Die Klasse 4c

Minimarathon 2017 – Nachschlag + Mannschaftsergebnisse

Nach den 4 Trainingsterminen ging es am 24. Juni endlich an den Start,
aus der Schwabschule waren 148 Schülerinnen und Schüler angemeldet.

Sportlerinnen und Sportler zwischen Fotoshooting und Wettkampf :- )

Die 4 Trainingstermine zeigten Wirkung: Gewertet wurden nämlich nicht nur Einzel-, sondern auch Teamleistungen. Beim Stuttgart-Lauf werden automatisch Mannschaften gebildet:
Die 10 schnellsten Schülerinnen und Schüler einer Altersklasse werden zur Mannschaft ‚Schwabschule 1‘ zusammengefasst, die nächsten 10 zu ‚Schwabschule 2‘, …

Folgende Mannschaftsergebnisse wurden nach 1,2 km Strecke erlaufen:

‚Kinder m/w U8 Schwabschule 1‘ – Platz 5 von 20
‚Kinder m/w U8 Schwabschule 2‘ – Platz 18 von 20

‚Kinder m/w 8 Schwabschule 1‘ – Platz 2 von 33
‚Kinder m/w 8 Schwabschule 2‘ – Platz 14 von 33
‚Kinder m/w 8 Schwabschule 3‘ – Platz 32 von 33

‚Kinder m/w 9 Schwabschule 1‘ – Platz 1 von 32
‚Kinder m/w 9 Schwabschule 2‘ – Platz 9 von 32
‚Kinder m/w 9 Schwabschule 3‘ – Platz 24 von 32

‚Kinder m/w 10 Schwabschule 1‘ – Platz 1 von 32
‚Kinder m/w 10 Schwabschule 2‘ – Platz 21 von 32

… ein tolles Ergebnis – herzlichen Glückwunsch!
Und vielen Dank an alle Helferinnen und Unterstützer.

Übrigens: Aus der Schwabschule nahmen so viele Kinder teil, dass sie unter allen teilnehmenden Schulen die einzige war, die überhaupt 3 Mannschaften in einer Altersklasse stellen konnte!

 

Trommelzauber

Mit dem Trommelzauber nach Tamborena

Am 6. Dezember veranstaltete das Trommelzauber-Team ein unvergessliches Erlebnis an der Schwabschule.

Einzig mit Händen, der Stimme und einer Djembe nahm Johnny Lambrecht vom Trommelzauber die gesamte Schwabschule mit auf eine musikalische Reise nach Tamborena.

Mit echten afrikanischen Trommeln und Musik fanden Workshops sowohl in den Klassen 1 / 2 als auch in den Klassen 3 / 4 statt. Die Kinder lernten schnell spielerisch erste Rhythmen kennen und studierten in kürzester Zeit sogar ein kleines Konzert ein, das sie stolz ihren Eltern und Großeltern mittags vorführten. Durch den gemeinsamen Tanz, das Trommeln und den Gesang wurde das Selbst- und Zusammengehörigkeitsgefühl der Kinder gestärkt. Es war für alle Beteiligten ein unvergesslicher Morgen!

 

Flohmarkt Von Kindern Für Kinder auf dem Bismarckplatz am 24. Juni 2016

Wo normalerweise die Wochenmarktleute ihre Stände aufschlagen, auf dem Bismarckplatz vor der Elisabethenkirche, fand nun an einem der heißeren Nachmittage dieses Sommers erstmalig der gemeinsame Flohmarkt der Vogelsang- und der Schwabschule statt. Unter dem Motto „Von Kindern für Kinder“ konnten die rund 160 angemeldeten Schüler und Schülerinnen aus allen Klassen der beiden Schulen auf Decken ihre Habseligkeiten verkaufen. Nach vielen Überlegungen, wo denn Kirche und Bäume den größtmöglichen Schatten werfen, fand schließlich jeder ein Plätzchen, um die kommenden zwei Stunden möglichst viel der mitgebrachten Spiele, Bücher und „Krüschtles“ zu verkaufen. Man wollte ja nicht so viel wieder mit nach Hause nehmen und vor allem Platz haben für Schätze, die es an den anderen Ständen zu entdecken galt. Die Stimmung an diesem Nachmittag war toll und die Kinder hatten einen Riesenspaß, so dass sich ein Anwohner sogar dankbar äußerte, dass „endlich mal was anderes auf dem Bismarckplatz“ stattfindet.

Und so freuen wir uns auf einen nächsten Flohmarkt, denn das Organisations-Team von Vogelsang- und Schwabschule war sich sofort einig – das muss wiederholt werden! So begannen bereits die Planungen für das kommende Jahr. Ob allerdings der für dieses Jahr erstellte Sonnenverlaufs-Plan für den Bismarckplatz zum Einsatz kommt bleibt ob des noch nicht gefundenen Termins fraglich …

3-Löwen-Cup Teil 2 – Mädchen der Schwabschule räumen fußballerisch ab!

Wie bereits am 11.04. kurz berichtet, haben die Mädchen der 4. Klassen der Schwabschule bei Deutschlands größtem Grundschul-Fußballturnier, dem 3-Löwen-Cup, den 1. Platz im Kreis Stuttgart erreicht. Inzwischen hat die nächste Turnierrunde stattgefunden, das die Mädchenmannschaft mit dem 10. Platz im Regierungspräsidium (RP) abgeschlossen hat.

Somit ist die Mädchenmannschaft der Schwabschule die beste Fußballmannschaft aller Grundschulen in der Stadt Stuttgart. Herzlichen Glückwunsch!

Ohne ein einziges Gegentor errangen die 9 Mädchen der Schwabschule den ersten Platz innerhalb Stuttgarts und qualifizierten sich so für die nächste Runde, bei der sich die besten Mannschaften aus den Kreisen Tauberbischofsheim, Schwäbisch Hall, Heilbronn, Ludwigsburg, Waiblingen, Heilbronn, Neckarsulm, Aalen, Heidenheim, Göppingen, Esslingen und Böblingen trafen.

Von 20 im Vorausscheid qualifizierten Mädchen-Mannschaften erreichte die Schwabschule den 10. Platz und das ohne einen einzigen Vereinsspieler … (ausführlicher Bericht).

Autor: F. vom Lehn, Juli 2016

Der Autor versichert, dass er alle erforderlichen Einverständniserklärungen zur Bild-Veröffentlichung eingeholt hat.

Stuttgart 28 – Bürgerbeteiligung ‚Elisabethenanlage‘ hat begonnen

Im Sanierungsgebiet Stuttgart 28 – mit den Kernbereichen ‚Bismarckplatz‘, ‚Elisabethenanlage‘ und ‚Park am Gesundheitsamt‘ – hat die Bürgerbeteiligung für den Bereich Elisabethenanlage begonnen. Vielleicht sind die Kommentarwände schon aufgefallen, es gibt davon insgesamt 4 Stück.
Wer möchte und Zeit hat, kann nicht nur immer noch die Wände bestücken, sondern ist darüber hinaus sehr herzlich eingeladen, an einem der folgenden Termine teilzunehmen:

Do., 07.04. ‚Elisabethenparcours‘ in der Elisabethenanlage von 10:00 bis 17:30 Uhr: Alle Teilnehmenden können in der Elisabethenanlage mit Luftballons Orte markieren, die ihnen besonders gut gefallen oder besonders mißfallen. Luftballon-Anhäufungen an einzelnen Stellen sollen Vor- und Nachteile der jetzigen Anlage sichtbar machen. Der Parcours findet den ganzen Tag über statt, die Teilnahme dauert nicht lange und ist zwischen 10:00 und 17:30 Uhr jederzeit möglich. Vor Ort befinden sich Fachleute, die den Parcours erklären und die Teilnehmenden begleiten.

Di., 03.05. ‚Infoabend Elisabethenanlage‘ im Bürgerzentrum West, im Otto-Herbert-Hayek-Saal (das ist der große), von 18:00 bis 20:00 Uhr: An diesem Abend werden die Ergebnisse der Kommentarwände und des Parcours vorgestellt. Der Infoabend dient als Vorbereitung für den Planungsworkshop …

Di., 19.07. ‚Planungsworkshop Elisabethenanlage‘ im Bürgerzentrum West, Otto-Herbert-Hayek-Saal, 18:00 bis 20:00 Uhr: Gemeinsames Aufarbeiten der am Infoabend vorgestellten Ergebnisse.

Die Veranstaltungen werden moderiert und professionell begleitet.

Aus Sicht der Schulgemeinschaft ist natürlich die Erweiterung des Schwabschulgeländes entscheidend und das betrifft zuallererst Haus und Gelände der Villa Elisa.
Gleichzeitig geht es aber um mehr: Die (Um-)Gestaltung des ‚Herzens des Stuttgarter Westens‘ unter Beteiligung der Bürger. Dieser Vorgang ist nicht nur hochinteressant, sondern auf Jahre hinaus einmalig.
Die Entscheidung liegt letztendlich beim Gemeinderat – aber, je mehr Bürger/innen ihre Meinung äußern, desto größer die Chance, dass ihre Wünsche Gehör finden. (Und das wiederum gilt, unter anderem, auch für die Erweiterung des Schwabschulgeländes.)